Angebote zu "Domaine" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

Gayda France Syrah Igp 2018 - Rotwein - Domaine...
Topseller
8,69 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der Gayda France Syrah stammt aus verschiedenen Lagen von Kalk, Sandstein, Schiefer und Granit. In der Farbe tiefes Dunkelrot mit violetten Reflexen. In der Nase Aromen von schwarzem Pfeffer, Lakritz und Brombeere. Am Gaumen füllig mit weichem Tannin und Kräuternoten. Die dezenten Holzaromen des Gayda France Syrah zeugen vom dreimonatigen Ausbau in gebrauchten Barriques. Text: BELVINI.DE

Anbieter: Belvini
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
2018 Domaine Zafeirakis Malagousia, 0,75 L
12,90 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Domaine Zafeirakis liegt in den Schatten des Olymp in der Nähe der Stadt Tirnavos, in der Region Thessalien.  In dieser mythischen Landschaft  betreibt Christos Zafeirakis in vierter Generation  ökologischen Weinbau. Wie viele neue Weingüter in Griechenland verkaufte die Familie anfangs ihre Trauben an die örtliche Genossenschaft. Seit dem Jahr 2005 verkauft Christos Zafeirakis seine Weine sehr erfolgreich unter eigenem Label. Er arbeitet mit mehreren einheimischen Sorten, darunter dieser exzellente Malagousia. Dieser aromatische Weißwein begeistert als Aperitiv, aber auch mit Meeresfrüchten, vielen griechischen Mezes, oder einfach Pasta mit gutem Olivenöl und natürlich zu vielen Käsesorten.   Jahrgang: 2018 Weinart: Weißwein Geschmack: frische, elegante Textur, Nuancen von Honigmelone Pfirsich und saftigem Apfel, schönes Bouquet, leichte Tanninen. Anbauregion: Thessalien Anbaugebiet: Tirnavos Rebsorten: 100% Malagouzia Ausbau: Edelstahl Besonderheit: Korken Trinktemperatur: 8-10° C Alkoholgehalt: 12,5% Vol. Enthält Sulfite.  

Anbieter: Locamo
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Domaine Marguerite Carillon Savigny-Les-Beaune ...
Top-Produkt
40,93 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der Domaine Marguerite Carillon Savigny-Les-Beaune 1er Cru Les Talmettes zeigt sich in klarer goldgelber Farbe. Mit einem vielfältigen Bukett verwöhnt dieser Weisswein aus der Bourgogne die Nase. Es sind Aromen zu riechen von saftigen Mandarinen, frischer Ananas, süßer Kiwi sowie Quitte. Diese Aromen harmonieren hervorragend mit mineralischen und kräuterigen Noten. Perfekt ausgewogen, frisch und mineralisch glänzt dieser Wein am Gaumen, dabei zeigt sich spannendes Aromenspiel von Nüssen und Mirabellen, elegant eingebunden sind Noten vom Holzausbau. Lang ist der Nachhall. Text: BELViNi.DE

Anbieter: Belvini
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
2017 Domaine Spiropoulos Nemea, Bio 0,75 L
11,90 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Dieser einzigartige Rotwein wird aus Trauben hergestellt, die in biologisch angebauten Weinbergen der Domaine Spiropoulos in Nemea auf dem Peloponnes angebaut werden. Nach sorgfältiger Verarbeitung der edlen griechischen Agiorgitiko-Trauben im privaten Weingut der Familie Spiropoulos nahe des antiken Nemea reifen die Weine mindestens 12 Monate in französischen Eichenhozfässern (225 Litern). Der Spiropoulos Nemea hat eine tiefrote Farbe mit einem Hauch von Kirsche, reifen roten Früchten, Holz, Vanille und Gewürzen und ist sehr vollmundig. Er kann mindestens 5 Jahre altern und begeistert auch jung getrunken. Jahrgang: 2017 Weinart: Rotwein trocken Geschmack: trocken fruchtiger Rotwein, weich und vollmundig, mit Aromen von roten Früchten und einem Hauch von Vanille. Anbauregion: Nemea/Peloponnes Anbaugebiet: Rebsorten: Agiorgitiko (100%) Ausbau: Neue französische Eichenfässer Besonderheit: Korken. Aus kontrolliert biologischem Anbau Trinktemperatur: Alkoholgehalt: 13,5% Gesamtsäure: 5.62 g/l pH-Wert: 3.32 g/l Restzucker: 2.31 g/l Enthält Sulfite.

Anbieter: Locamo
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Domaine Marguerite Carillon Santenay Aop 2017 -...
Unser Tipp
35,85 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der Domaine Marguerite Carillon Santenay präsentiert sich in hellem Granatrot. Das Bukett bringt intensive Aromen von frischen Himbeeren, knackigen Sauerkirschen und sommerlichen Erdbeeren zum Ausdruck. Dazu gesellen sich terroir-typische Anflüge von Graphit. Der Ausbau im Holzfass steuert Noten von hellem Leder und getrockneten Kräutern bei. Am Gaumen entfaltet der Santenay bei straffer Struktur besonders feinkörnige Tannine. Auf saftige und schmackhafte Weise machen sich Nuancen von zarten Holunderbeeren, reifen Hagebutten und getrockneten roten Johannisbeeren bemerkbar. Der Abgang gestaltet sich langanhaltend und komplex mit einer feinen Mineralität. Text: BELViNi.DE

Anbieter: Belvini
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Domaine Céline et Laurent Tripoz Macon Les Perr...
15,90 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Bekannt ist die Gamay-Traube, eine natürlich Kreuzung aus Pinot Noir und Heunisch, vor allem aus dem Beaujolais, aber auch im Mâconnais ist sie traditionell verbreitet. Die rund 45 Jahre alten Reben der Domaine Domaine Céline et Laurent Tripoz stehen auf vom Kalk dominierten, lehmigen Böden und werden seit 2001 biodynamisch gepflegt. Handlese, zehntägige Ganztraubenmaische, Spontangärung im Semi-Carbonique-Verfahren, bei dem nur ein Teil der Trauben konventionell entrappt und eingemaischt wird, die übrigen Trauben durchlaufen eine intrazelluläre Gärung. Dieser Vorgehensweise verdankt der Wein vor allem seine ausgeprägte Frucht, aber auch seine feine Tanninstruktur. Der Ausbau erfolgte über sechs Monate auf der Hefe in gebrauchten Holzfässern, die lediglich eine Mikro-Oxidation ermöglichen, aber ansonsten keinerlei aromatische Spuren hinterlassen. Gefüllt wurde der Wein ohne jegliche Schwefelgabe – der Gesamtschwefelgehalt liegt bei gerade mal 15 mg/l. Im Bukett und am Gaumen findet man eine herrlich würzige rote Frucht mit viel Kirsche, aber auch dezente erdige Noten, die an Rote Bete erinnern. Neben den sehr frischen und lebendigen Fruchtnoten gibt es auch Anklänge von gedörrten roten Früchten wie Cranberries sowie leicht fleischige, eisenartige Nuancen. Überaus saftig, süffig, kühl und leichtfüßig fließt der Wein über den Gaumen – mit dezenter, feingliedriger Tanninstruktur und einem frischen Säurenerv. Ein betont einfacher Wein, der trotzdem eine gewisse Tiefe mitbringt und keinesfalls banal ausfällt. Er sollte leicht gekühlt mit rund 14 °C genossen werden – im Sommer auch gerne ein paar Grad kühler.  Yook & Neser vom vinocentral-Team, Dezember 2020

Anbieter: Locamo
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Domaine De Bila-Haut Chrysopée Rouge Aoc 2017 -...
Highlight
46,16 € *
zzgl. 5,95 € Versand

In tiefem Purpurrot mit rubinrotem Schimmer legt sich der Domaine de Bila-Haut Chrysopée Rouge ins Glas. Sein sehr ausgeprägtes Bukett offeriert Aromen von dunklen Pflaumen, delikaten Schattenmorellen, frischen Blaubeeren und saftigen Brombeeren. Nuancen des Ausbaus im Betonbehälter schenken dem Wein eine große Vielschichtigkeit – der pralle Früchtekorb wird von einem Hauch Graphit, zerlassener Vollmilchschokolade und feinster Vanille ergänzt. Am Gaumen präsentiert sich der Domaine de Bila-Haut Chrysopée Rouge sehr aussagekräftig und vielschichtig mit saftigen Fruchtaromen und prägnanter Würze. Trocken, mit einer belebenden Fruchtsäure, spürbaren, feinkörnigen Tanninen und hoher Intensität rollt er über die Geschmacksknospen. Das beeindruckende Finale gestaltet sich langanhaltend und facettenreich. Text: BELViNi.DE

Anbieter: Belvini
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
2018 Domaine Spiropoulos Mantinia Bio, weiß, 0,...
7,50 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Die komplexe Moschofilero-Traube macht in der Domaine Spiropoulos Mantinia auf ihre elegante und unverwechselbare Dimension aufmerksam. Produziert ausschließlich aus ausgewählten, biologisch angebauten Trauben der familieneigenen Weinberge im Hochland von Mantinia. Mit Rosen-, Zitronenblüten- und Bergamottearomen, die am Gaumen ihren Höhepunkt finden, und leicht säuerlich und erfrischend im Geschmack. Moschofilero ist eine aromatische weiße Traube griechischen Ursprungs mit einer rosa/violetten Haut und recht würzigem Geschmack mit guter Säure. Sie wächst in weiten Teilen Griechenlands aber vor allem auf dem Peloponnes in der Mantinia Winery, wo sie traditionell angebaut wird, um einen trockenen und kräftigen Wein mit viel Würze und Parfüm herzustellen. Die Moschofilero-Traube zeichnet sich durch einen "Rosengarten" -Bukett aus und wird meist mit frischen Obst- oder Frucht- desserts gepaart. Exzellente Stil-, Sekt- und Dessertweine entstehen und die Traube kann ähnliche Eigenschaften wie der Muscat haben.   Jahrgang: 2018 Weinart: Weißwein Geschmack: Anbauregion: Arcadien/Peloponnes Anbaugebiet: Mantinia Rebsorten: Moschofilero (100%) Ausbau: Edelstahl Besonderheit: Korken Trinktemperatur: 8-10° C Alkoholgehalt: 12% Gesamtsäure: 5.6 g/l pH-Wert: 5.6 g/l Restzucker: 0.5 g/l Enthält Sulfite.

Anbieter: Locamo
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Abadía Retuerta »Le Domaine Blanco de Guarda« 2...
Empfehlung
29,90 € *
zzgl. 0,99 € Versand

Pascal Delbeck, der technische Leiter dieses wunderschönen Weinguts, hat nicht nur das Wissen sondern auch die Muße, um den richtigen Zeitpunkt für die Herstellung eines außergewöhnlichen Weines auszusuchen. Mit dem ersten lagerfähigen Terroir-Weißwein hat er sich eine Forschungszeit über 10 Jahre gegönnt. Unter bestem Weinbauklima der Ribera del Duero und hervorragenden Bodeneigenschaften des kieshaltigen Schwemmlandes wurde der Versuch der eher ortsuntypischen Sorten Sauvignon Blanc und Verdejo gewagt. Zusammen mit dem Önologen Ángel Anocibar bewirkt er die Renaissance eines historischen Weinbergs und die Kreation eines einzigartigen Weines. Der sich wahrlich sehen lassen kann! Brillant und rein präsentiert sich der strohgelbe bis gold schimmernde Wein im Glas. Das Bouquet ist sehr vielschichtig mit intensiven Noten von Ananas und Grapefruit. Appetitliche Röstnoten von Buttertoast und Brioche unterstreichen die Komplexität. Der 5- bis 6-monatige Ausbau in Holzfässern sorgt für frische Zitrus- und zugleich würzige Noten, nach Geräuchertem. Am Gaumen zeigt er viel Körper, eine wunderschön seidige Struktur sowie ein langes, feines Finale mit viel Frische. Der »Blanco de Guarda« bereichert die Kellerei um eine weitere leuchtende Facette.

Anbieter: Vinos
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Domaine Alain Chabanon L'Esprit de Font Caude 2...
29,90 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Das absolute Flaggschiff und das Beginn der Domaine Chabanon, denn „L’Esprit“ war auch der erste Wein, der 1994 auf den Markt kam und er verkörpert in gewisser Weise den „Geist“ des Weinguts mit seinen von wilden Kräutern umwucherten Hügeln ringsherum. Mourvèdre und Syrah zu gleichen Teilen – mit einem Schuss Grenache. An- und Ausbau wie bei allen hochwertigen Weinen von Chabanon: Handlese mit strenger Selektion, Spontangärung, vier bis fünf Wochen Mazeration. 36 Monate gereift – davon 24 in französischen Eichenfässern. Diesem Schätzchen sollte man nach dem Öffnen gut und gerne zwei Stunden im Dekanter gönnen – dann geht’s rund: Vollreife, saftige schwarze Brombeeren und andere dunkelrote Früchte steigen mit viel Kräuterwürze aus dem Glas. Dazu ein paar Anklänge von Speck, rohem Fleisch und einem Hauch Leder – doch alles ganz wohlgesittet. Am Gaumen dicht, harmonisch, saftig, mit filigraner Tanninstruktur.  Ein kraftvoller und zugleich eben wieder auch irre finessenreicher Wein. Mit einem trockengereiften und perfekt zubereiteten Côte de Boeuf ein absolutes Gedicht. Ein unschlagbares Duett, das keiner weiteren Begleitung mehr bedarf. Große Kunst! Yook vom vinocentral-Team, Juli 2019

Anbieter: Locamo
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Didier Dagueneau Silex Aoc 2015 - Weisswein, Fr...
Aktuell
140,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn nur alle Sauvignon Blanc so wären wie der Silex von Didier Dagueneau.... schreibt uns einer unserer Kunden... Sofort öffnet sich das Aromentor der französischen Revolution. Feinste Noten von gezuckerten Pink Grapefruits, geriebenen Zitronen, geschälten grünen Äpfeln, exotischen Passionsfrüchten, gespaltenen Mangos, reifen Stachelbeeren und saftigen Aprikosen verlassen das Weinglas. Diese werden durch schmackhafte Litschis und gezupfte Holunderblüten komplementiert. Sehr zarte Röstaromen, die vom Barrique-Ausbau stammen, gesellen sich im Domaine Didier Dagueneau Silex hinzu. Diese treten in Form von gemahlenen weißen Pfefferkörnern, gehobelten Kokosschalen, öligen Vanillesamen, gerösteten Weißbrotscheiben und zerlassenen Nougatstückchen in Erscheinung. Am Gaumen ist der Silex von Dagueneau eine Offenbarung. Mit einer sagenhaften Dichte und einer sehr viskosen Konsistenz benetzt er die Zunge. Die typische Sauvignon Blanc-Fruchtsäure zeigt sich herrlich spritzig und saftig, sodass der Pouilly-Fumé auf Hochtouren die Sinne verwöhnt. Zu den genannten Aromen werden hier noch Sternfrüchte, Mandarinenfilets, Feigen und weiße Johannisbeeren erkannt. Eine salzige, dezent rauchige Mineralität, die vom Silex-Feuerstein stammt, rundet das Aromen-Feuerwerk ab. Im Abgang bleibt der Didier Dagueneau Silex noch für eine legendäre Länge am Gaumen haften und wird dank der Fruchtsäure erneut zum Leben erweckt. Die Aromen scheinen nicht runterfließen zu wollen, sondern steigen erneut in die Mundhöhle, um die Geschmacksknospen zu verwöhnen. Die Weine von Didier Dagueneau brauchen viel Zeit, um sich zu entwickeln. Wir empfehlen, den Wein vorher zu dekantieren. Text: BELViNi.DE

Anbieter: Belvini
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
2018 CÔTES DU RHÔNE  AC
9,95 € *
zzgl. 7,00 € Versand

"Kaufen Sie den Wein kistenweise", rät Robert Parker. Der Wein ist klasse. Er schmeckt wie ein Top-Châteauneuf, ist eigentlich auch ein Châteauneuf, nur dass die Lagen dieses Weines ein paar Meter außerhalb der offiziellen AOC Zone Châteauneuf-du-Pape liegen und deshalb den berühmten Namen nicht auf dem Etikett tragen dürfen. Die Superlage ‘Les Champauvins’ liegt auf der anderen Seite der Landstraße direkt gegenüber des weltberühmten Nachbarn ‘Château de Beaucastel’. Just aus diesem Grund kostet der Wein eben weit weniger als die Hälfte. Alain, Christophe et Sébastien JAUME von Domaine Grand Veneur schmuggeln ‘les Champauvins’ oft in Blindproben zwischen die großen Crus von Châteauneuf-du-Pape. Bisher hat keiner einen Unterschied bemerkt. Für die 3 Jaumes der Beweis, dass Sie auf dem richtigen Weg sind. Der Wein präsentiert sich würzig, mit unglaublicher Kraftfülle und extremer Länge. Preis-Qualität-Überraschung! BIO zertifiziert Jahrgang: 2018 Winzer / Weingut: Sébastien Jaume Region / Land: Côtes du Rhône Villages - Frankreich Ausbau: Klassisch mit langer Maischegärung von entrapptem Lesegut Rebsorten: Grenache 70%, Syrah 20%, Mourvédre 10% Böden: Extrem Kieshaltig mit großen Kieselsteinschichten Alkohol: 13,8 % Vol. Optimaler Genuss: Bei 18 °C jetzt bis 2021 Küche / Anlass: Zu Brie, Camembert, deftigen Schmortöpfen oder einfach solo auf dem Sofa Weinart: Rotwein

Anbieter: Locamo
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
CHATEAUNEUF DU PAPE AC - 2017 'Les Origines'-Do...
42,00 € *
zzgl. 7,00 € Versand

Domaine Grand Veneur gehört zur Top-Liga in Châteauneuf-Du-Pape. Nicht ohne Grund wird dieses Weingut ähnlich erwähnt wie Château de Beaucastel, liegen doch die Weinbergslagen 'Les Champauvins' direkt gegenüber vom renommierten Nachbarn. Auch Robert Parker bewertet fast alle Weine dieses vorbildlich geführten Weingutes mit über 90 Punkten. Die Reihe der Auszeichnungen könnten wir fast endlos weiterführen. Aber das ist nicht nötig. Uns gefällt neben der vorzüglichen Qualität besonders der Familienzusammenhalt. Die Söhne Christophe und Sébastien sind zusammen mit dem Vater ein eingeschweißtes Team. Eine fast unschlagbare Equipe, die es geschafft hat,mit Bodenständigkeit, Respekt vor der Natur und Bescheidenheit, in Châteauneuf-du-Pape ganz oben anzukommen. Die Familie bewirtschaftet 50 Hektar Weinberge in der Region Châteauneuf – eine beachtliche Größe. Struktur und Persönlichkeit sind einzigartig. Im Geschmack mächtig, üppig und rund mit festen Taninen. Unser Tipp: unbedingt dekantieren und aus großen Ballon-Gläsern trinken. Am besten bei einer Temperatur von 18°C. Robert Parker: 93 Punkte Jahrgang: 2017 Winzer / Weingut: Sebastien Jaume Region / Land: Châteaunuf-du-Pape, Frankreich Ausbau: 16 Monate Reifung in Zementtanks 50% und in Eichenholz 50% Rebsorten: 50% Grenache Noir, 20% Syrah, 30% Mourvèdre Böden: Roter Ton gemischt mit großen Kieseln - ‘galets roulés’ Alkohol: 14,5% Vol. Optimaler Genuss: Aus großen Gläsern bei 16° C jetzt bis 2030 Küche / Anlass: Zu Edelgulasch vom Hirsch mit Maronen Weinart: Rotwein

Anbieter: Locamo
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Domaine Grand Roche - Chardonnay - Chablis AC W...
12,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Eleganter Chablis aus dem Holzfass Bei diesem eleganten, mineralischen und fruchtigen Chardonnay der Domaine Grand Roche handelt es sich wahrlich um einen Weißwein mit Charakter und Eleganz. Durch die Verwendung von modernster Technik in Kombination mit dem traditionellen Know-how bringt Winzer Erick Lavallée einen Wein in die Flasche, der nicht nur typisch für die Region Chablis ist, sondern auch seine ganz persönliche Handschrift trägt. Der äußerst raffinierte, 10-monatige Ausbau im Holzfass sorgt für eine gute Balance zwischen Eichenholznoten und der vom Boden gegebenen Mineralität. Gerade in Verbindung mit der Frucht und Säure handelt es sich um einen ganz besonderen Weißwein, der Seinesgleichen sucht.   Verkostungsnotiz: Der 2017er Chablis der Domaine Grand Roche zeigt im Glas eine wunderbar klare, goldgelbe Farbe mit grünlichen Reflexen. In der Nase kommen verführerische Aromen von Zitrus, Apfel, Birne, gemähtem Gras, Kräutern und Holz zum Vorschein. Der Geschmack ist frisch und mit mineralischen Eindrücken sowie buttrigen Nuancen versehen. Das Finish ist sehr lang und besitzt die typische Frische von spritzig floralen Tönen, die man von einem hochwertigen Chablis erwartet. Sehr zu empfehlen an sonnigen Tagen auf der Terrasse. Spaß bereitet dieser Tropfen bei einer Temperatur von 8-10 °C. Dabei ergänzt er sich gut zu Currygerichten, leichten Vorspeisen, Fasan, mediterranen Gerichte, mit Wildkräutern aromatisierten Meeresfrüchten, Salat mit Ziegenkäse, Steinbutt mit sautiertem Lauch, Babyspinat, grünem Spargel, Kabeljau mit Passepierre, Kartoffelpüree & Kräutersalat sowie Kaninchen.

Anbieter: Weinvorteil
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot
Domaine de Beaurenard Rasteau Bio 2018
17,50 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Die Weinbaugemeinde Rasteau liegt im Süden des Weinbaugebiets Rhône, ungefähr 20 km nordöstlich von Orange, und hat seit 2010 AOC-Status. Berühmt, um nicht zu sagen berüchtigt, ist die Appellation vor allem für ihre ausgesprochen wuchtigen Rotweine, die zumeist so muskelbepackt im Glas stehen, dass für alles andere wenig Raum bleibt und sich so etwas wie Trinkreife erst nach einigen Jahren einstellt. Doch es geht auch anders – nämlich bei der Domaine de Beaurenard. Deren Rasteau strotzt ebenso vor Kraft, ist aber kein Sumo-Ringer, der den Gaumen aufs Kreuz legen will, sondern ein verhältnismäßig feiner Vertreter seiner Art, der tatsächlich so etwas wie Finesse mitbringt. Und das eigentlich Jahr für Jahr – dabei war 2018 kein einfaches. Zunächst mal gab es da die üppigen Niederschläge, die in Verbindung mit hohen Temperaturen eine Mehltau-Attacke brachten, wie man sie hier noch nicht erlebt hat. Da bei Beaurenard die Chemiekeule schon vor vielen Jahren der Biodynamie gewichen ist, waren relativ großen Verluste im Weinberg nicht zu vermeiden. Zur Belohnung waren dann jedoch die Trauben, die durchkamen, von außergewöhnlich guter Qualität, wenn auch mit hohem Mostgewicht in der Reife. Die Reben stehen auf von Ton und Kalkstein geprägten Böden. Die Trauben (80 % Grenache, 17 % Syrah, 3 % Mourvedre) wurden gemeinsam eingemaischt, spontan vergoren und für 18 bis 26 Tage auf der Maische belassen, um die Extraktion zu steuern. Danach folgte der zwölfmonatige Ausbau im Holz. Frisch geöffnet stehen in diesem jungen Wein die üppige Frucht und die immerhin 15 % Alkohol noch etwas unverwandt nebeneinander, doch mit ausreichend Belüftung, findet das Ganze ein harmonisches Gleichgewicht. Im Bukett dunkelrote bis schwarze Beerenfrüchte, dunkle florale Noten und Crème de Cassis. Vollmundig breitet sich der Wein mit ganzer Kraft im Mund aus, pariert von einer milden Säure und einem mineralischen Fundament. Man kann die Hitze des Jahres durchaus schmecken, auch wenn die Frucht dabei nicht ins Gekochte, Marmeladige geht. Die feinkörnigen Tannine und eine dezente Extraktsüße unterstreichen den schokoladigen Charakter am Gaumen. Ein echtes Kraftpaket, jedoch mit durchaus auch feinen Konturen und hohem Alterungspotenzial. Yook & Neser vom vinocentral-Team, November 2020

Anbieter: Locamo
Stand: 21.01.2021
Zum Angebot