Angebote zu "Granit" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

2017 Chénas Coeur de Granit von Château de Chén...
Aktuell
10,50 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Die tiefgründigen Weinbergsböden von Chénas im Beaujolais geben den Trauben der Gamay-Rebe in den heißen Tagen die außergewöhnliche Struktur und Fruchtigkeit. In Verbindung mit einer elegant ausgewogenen Harmonie sind diese Weine heute ein einmaliges Geschmackserlebnis. Im Château de Chénas waltet mit Geschick Monsieur Didier Rageout, der Kellermeister und Oenologe, um aus den besten Trauben neuer Ernten die Coeur de Granit zu gestalten. Coeur de Granit nur die besten Trauben der ältesten Rebstöcke der Vieilles Vignes dürfen verwendet werden. Die Weine durchlaufen eine lange Weinbereitung mit anschließendem sorgfältigem Ausbau. Der Boden dieser Weinberge besteht aus Granit. Die Weine der Selektion Coeur de Granit sind von außergewöhnlicher Reinheit, rassig und charaktervoll!

Anbieter: Kroté Weinversand
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
2019 Vinho Verde Rosé  DOC, "Arca Nova", Quinta...
6,25 € *
zzgl. 7,00 € Versand

Die Bezeichnung „Vinho Verde“ stammt nicht etwa von der auffallend grünen Vegetation im Norden Portugals, sondern ist eine Anspielung auf den frischen, belebenden Charakter der hier dominierenden Weine. Sie werden traditionell jung, als sogenannte „Verdes“ getrunken. Eine besondere Spezialität ist unser Vinho Verde Rosé aus der autochthonen Rebsorte Espadeiro. Den Gaumen erfrischt er mit einem leichten Prickeln und endet dann sehr ausgewogen mit einem Hauch von Süße. Dieser leichte Rosé ist sowohl ein schöner Apéritif, als auch ein idealer Begleiter zur leichten Gemüseküche. Auch beim Relaxen mit Freunden macht er viel Spaß. Antonios persönlicher Tipp: zu Hähnchen Piri-Piri. Jahrgang: 2019 Winzer / Weingut: Antònio Oliveira Monteiro Region / Land: Vinho Verde DOC - Portugal Ausbau: in Edelstahl Rebsorten: 100% Espadeiro Böden: Granit- und schieferhaltige Böden Alkohol: 11,5 % Vol. Optimaler Genuss: Bei 8 - 10 °C jetzt bis 2017 Küche / Anlass: Fisch, Meeresfrüchte, Salat, kalte Platten, Geflügelgerichte Weinart: Roséwein Grundpreis/L:8,33 € enthält Sulfite Warnhinweis: Mit der Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter (18 Jahre bei Branntwein, 16 Jahre bei Wein, Schaumwein, etc.) haben.

Anbieter: Locamo
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
2017 Fleurie Coeur de Granit Cave du Château de...
Beliebt
11,65 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Fleurie, der Nachbarort der berühmten Lage Moulin-à-Vent, ist eine der weltbekannten Weinbaugemeinden dieser Landschaft. Hier sind die Weine dank des Granitbodens leuchtend rot mit viel Eleganz und feinen Aromen.Coeur de Granit Nur die besten Trauben der ältesten Rebstöcke der Vieilles Vignes dürfen verwendet werden. Die Weine durchlaufen eine lange Weinbereitung mit anschließendem sorgfältigem Ausbau. Der Boden dieser Weinberge besteht aus Granit. Die Weine der Selektion Coeur de Granit sind von außergewöhnlicher Reinheit, rassig und charaktervoll.

Anbieter: Kroté Weinversand
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
2018 Juliénas "Les Vignes Centenaires"
15,80 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Ein bisschen Ehrfurcht darf schon sein! Bei diesem Wein von 100 Jahre alten Methusalem-Reben auf Granit- und Schieferböden kommt zusammen, was kultivierten Genuss auszeichnet: Intensive Farbe, kraftvoller Auftritt, Schwarzkirsche, perfekt integrierte Holznoten und Akzente von Gewürzen, seidige Tannine und enorme Länge. Eine rigorose Ertragsbeschränkung, sorgfältiger Ausbau im Eichenholz und eine sehr limitierte Produktion machen aus diesem Beaujolais ein Erlebnis.

Anbieter: Dallmayr
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
2019 Domaine de la Madone Le Pérréon Beaujolais...
9,50 € *
zzgl. 6,95 € Versand

Dieser französische Rotwein ist ein Erlebnis. Mit Aromen von Brombeeren, Maulbeeren und Lakritze wird die Nase erobert. Am Gaumen folgt ein üppiger und konzentrierter Geschmack mit fein schmelzenden Tanninen, saftiger Säure und ausdruckstarker Frucht. Ein dankbar langer, fruchtbetonter Abgang schließt das Genusserlebnis vor dem nächsten Schluck ab. Die Trauben für den »Domaine de la Madone Le Pérréon« werden per Hand gelesen und die Vinifizierung geschieht mit der offenen Maischegärung und nicht, wie sonst im Beaujolais üblich, per traditioneller Kohlensäuremaischung. Der Ausbau dieses Weines findet in einem Betontank statt. Die New York Times schreibt: »Die Domaine de la Madone beweist, dass die besten Beaujolais nicht unbedingt aus Crus stammen müssen. Man muss einfach nur hart genug für die Qualität arbeiten.« Der Wein rechtfertigt diese Lorbeeren mit hervorragender Qualität und liebevoller Handarbeit. Ein Rotwein, von dem man sich schwer trennen kann und auch gar nicht muss, denn er verträgt gut ein paar Jahre im Keller. Domaine de la Madone Bereits seit dem 16. Jahrhundert baut die Familie der drei Brüder Bruno, Olivier und Frederic Bererd am Madonnenhügel in Fleurie französischen Wein an. Ihr nach der Gipfelstatue benanntes Weingut umfasst mittlerweile 28 Hektar Rebland, aufgeteilt in 90 verschiedene Parzellen. Die Weinberge für diesen Beaujolais Villages grenzen an die Beaujolais Cru-Lage Brouilly an und weisen ein sehr ähnliches Terroir auf: Der Boden ist karg, steinig und von pinkem Granit geprägt. Die Rebanlagen werden von sehr alten Rebstöcken durchzogen, was dem Wein eine perfekte Balance von Finesse und Mineralität verleiht. Es ist ein Anliegen der Brüder, auf die mündlich überlieferten Weinbautechniken ihrer Vorväter zurückzugreifen – im Weinberg wie auch im Keller. So entstehen feine Weine, die die Nähe zum Burgund widerspiegeln. Experten sehen in dem burgundisch interpretierten Gamay eine echte Kampfansage an die großen Crus und zücken hohe Punktzahlen.

Anbieter: Ludwig von Kapff
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Caruma, Dão DOC 2017, Bio-Rotwein
10,90 € *
zzgl. 1,20 € Versand

Degustationsnotiz: Kirschrot; Bukett nach dunklen Beeren und Beerenkompott, Noten von Piniennadeln, Unterholz, Teer und Tee; weicher Auftakt, am Gaumen dicht, geschmeidig und frisch, komplexe, kraftvolle Struktur, feines Tannin; langer harmonischer Abgang. , Rebsorten: Jaen, Tinta Roriz, Touriga Nacional, andere Rebsorten. Geschichte: 1993 stellte António Lopes Ribeiro sein Gut Casa de Mouraz als erster Winzer im Dão auf biologische Bewirtschaftung um. Viele seiner alten Rebberge sind noch im gemischten Satz angelegt. Das bedeutet: Verschiedene einheimische Sorten wachsen buntgemischt durcheinander. Die Trauben werden alle gleichzeitig von Hand geerntet und zusammen vinifiziert. So entsteht auch der Caruma: Der Wein wird aus autochthonen Traubensorten wie Tinta Roriz, Jaen de Dão, Touriga Nacional, Alfrocheiro und anderen gekeltert. Die Reben stehen auf zwei unterschiedlichen Parzellen. Die eine hat einen lehmhaltigen Kalkboden, bei der andern dominiert Granit. Beide Parzellen sind von alten Waldbeständen mit vielen Pinien umgeben. António ist überzeugt, dass sich der Duft der Piniennadeln (caruma) im Wein widerspiegelt. Deshalb hat er ihm den Namen Caruma gegeben. Die von Hand gelesenen und sorgfältig sortierten Trauben werden mit Naturhefen vergoren. Es folgt ein rund sechsmonatiger Ausbau in französischen Barriques. So profitiert der Wein von der Porosität des Holzes und kann atmend reifen. Weil António auf den Einsatz von neuen Holzfässern verzichtet, bleiben die fruchtigen Aromen dominant und die Holznoten bleiben dezent im Hintergrund.

Anbieter: delinat
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot